Qualitätsmanagement
macht den Unterschied.

Die Qualitätssicherung in der Fontane-Klinik erfolgt nach den Vorgaben der Deutschen Rentenversicherung (Peer-Review-Verfahren, Erfassung der Leistungen nach KTL, Orientierung an den Reha-Therapie-Standards (RTS), Laufzeitkontrolle der Entlassungsberichte, Strukturerhebung, Patientenbefragung und Visitationen) und gemäß der internationalen Norm der ISO 9001 sowie den Qualitätsgrundsätzen der Deutschen Gesellschaft für medizinische Rehabilitation e. V. (DEGEMED).

Unser Qualitätsmanagementsystem stellt sicher, dass die Prozesse und Verfahren in unserer Klinik kontinuierlich geprüft und verbessert werden. Dies trägt sowohl zur Transparenz der organisatorischen Abläufe als auch zur Optimierung unserer Leistungen bei.

Ziel der Fontane-Klinik ist es, unser Behandlungskonzept mit einem funktionierenden Qualitätsmanagement zu unterstützen und damit das Vertrauen und die Zufriedenheit unserer Patienten zu steigern.



Die Fontane-Klinik verfügt über folgende Zertifikate:



Qualitätskompasse der Fontane-Klinik für 2017:

Weitere Qualitätskompasse und Qualitätsberichte der Fontane-Klinik finden Sie im Download-Bereich

Oliver Stöwer
Qualitätsmanagementbeauftragter (QMB)
Abteilung f. Abhängigkeitserkrankungen
F: 033769.86-138
E: o.stoewer@fontane-klinik.de


Dr. Susanne Lippert-Gulich
Qualitätsmanagementbeauftragte (QMB)
Abteilung f. Psychosomatik
F: 033769.86-107
E: s.lippert-gulich@fontane-klinik.de