Unser Leitbild
inspiriert von Theodor Fontane.

Es ist kein Zufall, dass unser Namenspatron der große Dichter und Schriftsteller Theodor Fontane (*30. Dezember 1819 in Neuruppin; † 20. September 1898 in Berlin) ist. Nicht allein sein Geburtsort oder seine „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“, dem zeitlosen Spiegel unserer schönen Kulturlandschaft, haben unsere Wahl inspiriert. Vielmehr sind es seine Sichtweisen, geprägt von Geistesschärfe und großer Menschlichkeit, die wir uns zum Vorbild genommen haben. Die Wirklichkeitsverpflichtung des poetischen Realisten und begnadeten Darstellers von Mensch und Natur sowie sein Bestreben, ohne große Worte, ohne Pose, ohne übertriebene Romantik zu erfassen, „was die Menschen eigentlich interessiert“.

Wir wollen unserem Namenspatron entsprechen durch Aufmerksamkeit gegenüber den uns anvertrauten Menschen, durch Zugewandtheit und Bodenständigkeit. Unser Auftrag ist es, unsere Patienten als Menschen in ihrer Bedrängnis anzuerkennen und ihnen zu helfen, ein selbstbestimmtes Leben mit gesünderen Kompromissen zu finden.

Für unsere Auftraggeber, die Rentenversicherung und die Krankenkassen, agieren wir als Problemlöser. Dementsprechend handeln wir effektiv und legen Wert auf faire Zusammenarbeit mit unseren Beratern, Dienstleistern und Lieferanten. Und auch der Umwelt gegenüber haben wir eine nachhaltige Verpflichtung aufgrund unseres regionalen Standortes in einem Landschaftsschutzgebiet.

Die Fontane-Klinik nutzt die Natur zur therapeutischen Unterstützung für ein gesundes Leben.

Er hatte vielmehr das,
was über alles Zeitliche hinausliegt,
was immer gilt und gelten wird: ein Herz.

Theodor Fontane